Liefer-, Verkaufs- und Zahlungsbedingungen
1. Angebote und Abschluss

Das Angebot ist stets unverbindlich. Ein Auftrag gilt erst dann als angenommen, wenn er von uns schriftlich bestätigt ist.

Jede nachträgliche, durch den Besteller veranlasste Änderung der Konstruktion wird besonders berechnet.
Die zu dem Angebot gehörenden Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen und Gewichtsangaben sind nur annähernd
maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden.
Sämtliche Angebote sind stets freibleibend; das heißt, sie können stets bis zur Bestätigung der Annahme widerrufen werden.
2. Lieferfristen
Die Lieferfrist beginnt mit dem Tage unserer Bestellungsannahme, nicht jedoch vor völliger Klarstellung aller
Ausführungseinzelheiten; die Lieferfristen gelten mangels besonderer Vereinbarungen als annähernd und unverbindlich
angegeben. Die vereinbarte Lieferfrist verlängert sich – unbeschadet unserer Rechte aus Verzug des Kunden – um den Zeitraum, um den
der Kunde mit seinen Verpflichtungen aus diesem oder einem anderen Abschluss in Verzug ist. Falls wir selbst in Verzug
geraten, muss der Kunde uns eine angemessene Nachfrist setzen. Nach dieser Nachfrist kann er vom Abschluss zurücktreten. Schadenersatzansprüche aus Nichteinhaltung von Lieferfrist und Liefertermin sind ausgeschlossen. Ereignisse höherer Gewalt bei uns oder unseren Vorlieferanten berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung
und einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag zurückzutreten.
3. Preisstellung
Die Preise verstehen sich ab Verkaufsstelle ausschließlich der Kosten für etwaige Verpackung: Verpackung wird zu Selbstkosten berechnet. Im Zeitpunkt der Lieferung gültige Preise gelten als vereinbart.

4. Zahlung
Unsere Lieferungen sind in EURO innerhalb 8 Tagen mit 2% Skonto oder 30 Tagen netto zahlbar. Bei Zielüberschreitung werden Zinsen in Höhe von 2% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank ohne vorherige Inverzugsetzung berechnet. Lieferungen an Firmen, deren Bonität uns nicht genügend bekannt ist oder die durch Nichteinhaltung unserer Zahlungsbedingungen ihre Kreditwürdigkeit mindern, erfolgen nur gegen Vorauszahlung. Zahlung hat im Streckengeschäft bis zum 15. des der Lieferung ab Werk folgenden Monats, im Lagergeschäft – soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist – bis zum Ende des der Lieferung ab Lager folgenden Monats unter Ausschluss der Aufrechnung und der Zurückhaltung in bar ohne Skontoabzug zu erfolgen.

5. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur restlosen Bezahlung unserer Kaufpreisforderung aus sämtlichen Lieferungen vor. Sollte die gelieferte Ware vor der Bezahlung sämtlicher Forderungen verkauft werden, so tritt an die Stelle der Ware die Forderung unseres Abnehmers aus dem Weiterverkauf und zwar in Höhe des von uns in Rechnung gestellten Betrages. Der Besteller verpflichtet sich, auf Verlangen diese Forderung mitzuteilen. Sollte der Besteller ihm gegen Dritte zukünftig zustehende Forderungen aus dem Verkauf unserer Waren bereits an andere Personen abgetreten haben, so ist er verpflichtet, uns dies bei Auftragserteilung mitzuteilen. Eigentumsbedingungen des Käufers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sie verpflichten uns auch dann nicht, wenn wir nicht nochmals bei Vertragsabschluss widersprechen.

6. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Der Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist 65439 Flörsheim am Main. Als Gerichtsstand wird das Amtsgericht Wiesbaden vereinbart, jedoch nur unter Kaufleuten. Den vorstehenden Lieferbedingungen entgegenstehende Einkaufsbedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit. Abänderungen der Lieferbedingungen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung des Lieferers.